Der Verein

Den BewohnerInnen-Verein gibt es sogar schon länger als die Siedlung selber! - Wie ist das möglich?!?

Der Vereinsgründung vorausgegangen sind verschiedene Treffen der zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner der Weißenburgsiedlung im Vorfeld des Erstbezugs im Oktober 2001. Diese Treffen wurden veranlasst durch die Wohnungsgesellschaft Münsterland GmbH (WGM).
Mit der Organisation und Moderation der Bewohnerfindung, -bindung und -beteiligung beauftragte die WGM die WohnBundBeratung NRW.
In verschiedenen Veranstaltungen wurden Wohn-Interessenten informiert und registriert, in einer Befragung ihre Interessen und Vorstellungen erhoben.
Sodann wurden themenbezogene Bewohnerarbeitsgruppen gebildet, die sich u.a. mit Gemeinschaftsräumen, Freiflächen, Mobilität und Außenbezügen beschäftigten.

Die Vereinsgründung erfolgte auf einer Versammlung im August 2001. Das wichtigste erste Gremium neben dem Vorstand war die "Schlichtungsstelle", das sich mit Konflikten rund um die Kfz-Freiheit beschäftigen sollte.

Nach der ersten Bezugswelle der Siedlung trafen sich die BewohnerInnen-Gruppen weiterhin zu den Themen "Gemeinschaftswohnung", "Freiflächen/Spielplatz" und "Mobilität".

Im Mai 2003 dann konnte nach einjähriger Vorarbeit und nach Fertigstellung einer entsprechenden 3-Zimmer-Wohnung im zweiten Bauabschnitt der Bewohnertreff eröffnet werden.

Der Verein führt gemäß seinen Zielen über das Jahr hinweg verschiedene Aktionen für alle Bewohnerinnen und Bewohner der Siedlung durch - unabhängig von einer Mitgliedschaft im Verein.
Den Vereinsflyer mit einer Zusammenfassung können Sie hier im pdf-Format herunterladen.

Sie erreichen unsere Aktiven im Verein über die jeweiligen Mailverteiler